2020

Abteilungsversammlung - Januar 2020

Bei der diesjährigen Abteilungsversammlung im Murdock´s Irish Pub schauten wir auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück.

Bei der Gelegenheit übergaben wir auch die Pokale für den "Besten Spieler der Saison" und den "Besten Newcomer der Saison" an Tobi bzw. Nastya.

Auch wurde die Abteilungsleitung gewählt. Da Larry sich nicht mehr zur Wahl stellte, gab es dieses Jahr wieder eine Veränderung. Brian wechselt vom stv. Abteilungsleitung zum Schriftführer. Als neuer stv. Abteilungsleitung wurde Manu gewählt.

Wir danken Larry für alles, was er in seinem Amt als Schriftführer gemacht hat! Ihm ist es zu verdanken, dass wir eine Abteilung des TSV Haunstetten wurden. Auch war er Hauptorganisator des Region-Turnieres in Augsburg 2018.

Larry wurde aufgrund seiner Verdienste zur "Person des Jahres" ernannt.


Bayern-Cup

Nachdem dieses Jahr alle Turniere abgesagt wurden und lange nicht klar war, ob wir überhaupt ein Spiel dieses Jahr bestreiten können, war die Vorfreude auf das Spiel gegen unsere Nachbarn aus München um so größer. 

Im Rahmen des Bayern-Cups, der erstmals 2018 ausgetragen wurde, bestritten wir ein Spiel mit 4 x 15 Minuten gegen München. 

Wir konnten das Spiel am Ende mit 5-10 (25) zu 2-18 (24) für uns entscheiden und so den Bayern-Cup wieder zurück in die Fuggerstadt holen. 

 


2019

St. Patricks´ Day Parade in München

Bei der alljährlichen St. Patricks´ Day Parade in München hatten wir dieses mal die Möglichkeit einen eigenen Stand zu haben. Diese Gelegenheit nutzten wir aus und schenkten 2 Tage lang Weißbier und Cider, sowie anti-alkoholische  Getränke aus.


Neues Maskottchen

Anfang der Saison konnten wir uns noch einen Neuzugang sichern:Hibernius Peilus. Zwar ist unser hölzerner Freund auf dem Feld keine große Hilfe, dafür aber daneben.


 


Erfolgreiche Saison mit bösem Ende

Dieses Jahr gab es nur 3 Turniere, Grund dafür waren die World Games im August.

Beim ersten Turnier in Warschau nahm man leider nicht teil. Dafür konnte man sich den 3. Platz beim Turnier in Prag sichern. Die Saison beendete man mit einem guten 2.  Platz in München, so konnte man die Saison wieder auf Platz 5 beenden.

Bei den Pan Euros in Wien war dafür leider schon in der Gruppenphase Schluss.


Saisonabschluss 2019

Ende Juli hatten wir unser Sommerfest. Nach dem BBQ hatten wir eine kleine Überraschung für unsere beiden Hochzeitspaare, die dieses Jahr geheiratet haben. Dann hatten wir einen kurzen Spaßwettbewerb. Am Ende mussten wir uns von allen Erasmus-Studenten verabschieden.


World Games in Waterford

Anfang August fanden die 3. World Games in Gaelic Football in Waterford statt. Aus Augsburg fanden 4 Spieler den Weg nach Irland (keine andere Mannschaft stellte so viele Spieler für #TeamDeutschland).

Leider war jedoch nach der Gruppenphase schon wieder Schluss. Dies lag leider auch daran, dass wir vor den letzten entscheidenden Spielen so viele verletze hatten, dass wir leider nicht mehr Wechseln konnten.

Trotzdem hatten alle unsere Spieler eine schöne Zeit in Irland.


2018

Augsburger in Irland

Im Februar wurde die Deutsche Nationalmannschaft zu einem Turnier in Dingle eingeladen. So fuhren auch viele Augsburger nach Irland. In Deutschland wird meist 11 vs. 11 gespielt, so dass man von dem größeren Spielfeld und der Variation 15 vs. 15 doch überfordert war. Zudem spielte man nur gegen eingespielte Teams, so dass bereits nach der Gruppenphase Schluss war.


Bavarian Cup in Augsburg

Seit längerem bestand bereits Kontakt nach Barcelona. Und im März war es dann endlich soweit, dass wir unsere Freunde zu einem Spiel nach Augsburg einladen konnten. Damit sich die Reise auch rentiert, haben wir noch unsere Nachbarn aus München eingeladen und trugen so den ersten "Bavarian-Cup" aus. In diesem Blitzturnier konnte sich München im Finale gegen Augsburg Durchsetzen.

Am nächsten Tag nahm man dann noch an der St. Patricks´Day Parade in München teil.


Saison mit Aufs und Abs

Nachdem beim ersten Turnier in Rom leider nur ein Spieler war (er spielte mit Bratislava) konnte bei den anderen Turnieren eine ganz ordentliche Leistung abgerufen werden. Auch wenn man mit Platz 5 in der Tabelle am Ende durchaus zufrieden sein konnte.

Hätte man in Rom ein Team stellen können, wäre vielleicht sogar mehr möglich gewesen.


Erste Region Turnier in Augsburg

Im Juni war es dann endlich soweit, es fand das erste Region Turnier in Augsburg statt. Naja, wobei Augsburg nicht ganz so richtig ist, um genau zu sein fand es nämlich in Bobingen statt. Grund war, dass viele Plätze in Augsburg gesperrt waren und wir einen Ort suchten, an dem 4 Fußballplätze nebeneinander sind. Dies alles fanden wir in Bobingen.

Auch spielerisch war das Turnier ein Erfolg und man verlor nur knapp das Halbfinale. Im kleinen Finale fehlten dann verletzungsbedingt leider zu viele Spieler, so dass man auch dieses leider verlor.


2017

Das Jahr danach

Nachdem viele der Spieler, die für den Erfolg des Vorjahres verantwortlich waren wieder zurück nach Irland gingen, war jedem klar, dass man so ein Jahr wie 2017 nicht nochmal wiederholen kann. Stattdessen stand nun der Fokus daraus, mehr Augsburger für den Sport zu begeistern um nicht mehr so abhängig von Erasmus-Studenten zu sein. Dies war erfolgreich und so kann man seit 2017 immer wieder neue Augsburger für den Sport begeistern.

Sportlich bleibt festzuhalten, dass man an allen Turnieren der Region teilgenommen hat, auch wenn man oft zusammen mit anderen Teams spielte. Besonders hervor sticht jedoch das Turnier in München, in dem wir in einem spannenden Spiel um Platz 3 den "großen Nachbarn" aus der Landeshauptstadt schlagen konnte.


Auch neues Abseits des Platzes

Neben dem Platz orientierte man sich neu, und schloss sich dem TSV Haunstetten an. So sind wir seit dem 07.07.2017 offiziell eine Abteilung des TSV Haunstetten. Wir mussten dafür zwar unseren Verein auflösen, jedoch haben wir nun unseren "eigenen" Platz, auf dem wir nun endlich richtig Trainieren können und nicht mehr auf Tageslicht angewiesen sind.

Auf dem Foto die damalige Vereinsführung der "Romhogs" sowie Benjamin Riedel, Geschäftsführer des TSV Haunstetten.

 


Das erste Turnier in Augsburg

Im Spätsommer fand dann das erste Gaelic Football Turnier auf Augsburger Boden statt. Wir durften die Deutsche Meisterschaft im Gaelic Football austragen. Durch die Eingliederung beim TSV Haunstetten war es kein großes Problem einen geeigneten Platz zu finden.

Wir konnten das Turnier auf "unserem" Platz austragen.

Sieger wurde bei den Herren Frankfurt und bei den Damen München.


2016

Das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte.

Was sich schon 2015 angedeutet hat, wurde 2016 dann bestätigt. Das gut eingespielte Team wurde mit weiteren Spielern aus Irland nochmal verstärkt.

Die Erfolge in diesem Jahr sprechen für sich:

Regional Tournament winners - Rovigo 2016
Regional Tournament winners - Berlin 2016
Pan Euro Championship (1) - Runners up - München 2016


2015

Neue Trikots - Sponsor wurde gefunden.

Mit Jim Murdocks vom "Murdocks Irish Pub" am Roten Tor, wurde ein Sponsor gefunden, der uns die Anschaffung von unseren ersten Trikots ermöglichte. Zudem wurde das Murdocks unsere Stammkneipe, in der von nun an unsere Versammlungen und Mannschaftsabende stattfanden.

Mit Jim wurde ein Sportbegeisterter langfristiger Sponsor gefunden.


Die ersten große Erfolge

2015 konnte dann mithilfe von einigen Erasmus-Studenten und einem eingespielten Kern der erste große Erfolg der Vereinsgeschichte gefeiert werden, der Sieg der European Finals - Junior A in Wien.

 


2014

Vereinsgründung und erste Turniere

2014 wurde dann der Verein "Rómhánaigh Augsburg Óg GAA" gegründet. Training fand nach wie vor im Wittelsbacher Park statt. jedoch wurde jetzt schon mit ausbaubaren Toren trainiert.

Zudem nahm man 2014 auch an ersten Turnieren teil, auch wenn als Trikot noch ein bedrucktes T-Shirt herhalten musste.


2013

Wie alles Begann...

Bereits 2013 wurde in Augsburg Gaelic Football gespielt. Damals jedoch noch rein Hobby mäßig. Trainingsplatz war wie lang die große Wiese im Wittelsbacher Park, mit Blick auf den Hotelturm.


Sponsoren


Hauptverein / Verbände